Maximal surreal - Filme aus zehn Jahrzehnten und ein Filmtraum

MAXIMAL SURREAL - Filme aus zehn Jahrzehnten und ein Filmtraum
30.10.2022 bis 22.1.2023

Von den 1920er Jahren mit dem ersten surrealistischen Manifest und dem einflussreichen surrealistischen Film "Ein andalusischer Hund" nimmt die Reihe in den Blick, wie sich die Ästhetik des Surrealismus bis heute in die Filmkunst eingeschrieben hat. Film und Surrealismus waren von Anfang an verbunden. Die ersten Surrealist*innen um André Breton vereinte nicht zuletzt das Bekenntnis zum Kino - damals oft als bloßes Massenvergnügen abgetan. Das Kinoerlebnis faszinierte sie als ein Zustand zwischen Wachen und Schlafen. Sie schätzten den Film, da er in der Montage, ähnlich dem Traum, unvereinbare Bilder in schneller Abfolge zusammenzubringen vermag. Diese desorientierende Kraft des Films entsprach der subversiven Geisteshaltung der Surrealist*innen. Gegen traditionelle Werte suchten sie - in der (Film-)Kunst wie im Leben - die Wirklichkeit im Unbewussten und öffneten sich dem Irrationalen, dem (Alp-)Traum und der Erotik. Filme, die der surrealen Ästhetik verpflichtet sind - kurze und lange, Klassiker und selten gezeigte Werke - aus Europa, aus Kanada und den USA werden zu sehen sein.

So, 30.10. 2022, 19:30 Uhr
Die 1920er
Die Muschel und der Kleriker
R: Germaine Dulac, F 1928, 38'
La perle R: Henri d'Ursel, Belgien 1929, 33'
Ein andalusischer Hund R: Luis Buñuel, F 1929, 16'
Live-Musik: Peer Kleinschmidt


So, 6.11. 2022, 19:30 Uhr

Die 1930er
Das goldene Zeitalter
R: Luis Buñuel, F 1930, OmU, 63'
Une nuit sur le mont chauve
R: Alexander Alexeiff, Claire Parker, F 1933, 9'


So, 20.11. 2022, 19:30 Uhr
Die 1940er
Glens Falls Sequence
R: Douglas Crockwell, USA 1937-1946, stumm, 12'
Meshes of the Afternoon
R: Maya Deren, USA 1943, 12'
At Land
R: Maya Deren, USA 1944, stumm, 15'
Ritual in Transfigured Time
R: Maya Deren, USA 1946, stumm, 15'


Sa, 3.12. 2022, 19:30 Uhr
Die 2010er
Der Stachel des Skorpions
R: Tobias Zielony, Chicks on Speed, M+M, Keren Cytter, Julian Rosefeldt, John Bock, D 2014, engl. und dt. OF, 77'


So, 4.12.2022, 19:30 Uhr

Die 1950er

Windsong R: Madeline Tourtelot, USA 1958, 18'
Orpheus
R: Jean Cocteau, F 1950, OmU, 95'


Sa 10.12. 2022, , 19:30 Uhr

Die 2020er
L'Orgue génératif. Ein Filmtraum
Audiovisuelles Experiment mit Live-Musik, insges. ca. 45'
An der Welte-Kinoorgel: Hendrik Burkard (Paris)
Eintritt frei


So, 18.12. 2022, 19:30 Uhr
Die 1960er
Tausendschönchen
R: Věra Chytilová, ČSSR 1966, OmE, 74'


So., 8.1. 2023, 19:30 Uhr
Die 1970er
Asparagus
R: Suzan Pitt, USA 1979, 20'
Eraserhead
R: David Lynch, USA 1977, OmU, 89'


So, 15.1. 2023, 19:30 Uhr
Die 1980er
Alice
R: Jan Svankmajer, ČSSR/CH/GB/D 1988, OmE, 86'


So, 22.1. 2023
Die 1990er und die 2000er
18:00 Uhr Naked Lunch R: David Cronenberg, GB/Kanada 1991, OmU, 120'
20:00 Uhr Songs from the Second Floor R: Roy Andersson, S/Norwegen/DK 2000, OmU, 98'

Dates