Der Filmstandort Babelsberg muss nachhaltig gesichert werden!

07.09.2021

Mit Besorgnis haben wir die Nachricht zum vorgesehenen Verkauf der Studio Babelsberg AG zur Kenntnis entnommen. Als Bewahrer des Babelsberger Filmerbes appellieren wir an alle Verantwortlichen, für eine nachhaltige Sicherung des Standorts zu sorgen.


Die Medienstadt Babelsberg ist der größte und bedeutendste europäische Medienstandort, das Studio Babelsberg ihr Herzstück. Es steht in der über 100jährigen Tradition von Bioscop und UFA, ist Nachfolger der DEFA und seit der Übernahme durch die Studio Babelsberg AG 2005 eine Erfolgsgeschichte. Der Standort ist von großer ökonomischer, vor allem aber auch von größter kultureller Bedeutung, weit über die Region und Deutschland hinaus.


Der Presse ist zu entnehmen, dass das Studio den Entwicklungen in Sachen Technologie, Internationalisierung und Bedeutungszuwachs des Streamingmarktes mit einem Verkauf Rechnung tragen will. Zu hoffen ist, dass die Kompetenz, das Art Department und das Innovationspotential des Studios der Branche erhalten bleiben und weiterhin bedeutsame Filmgeschichte in der UNESCO Creative City of Film, in Potsdam, geschrieben werden kann.



Dr. Ilka Brombach

Wissenschaftlich-kuratorische Leitung

Filmmuseum Potsdam

i.brombach@filmmuseum-potsdam.de


Christine Handke

künstlerisch-organisatorische Leitung

Filmmuseum Potsdam

c.handke@filmmuseum-potsdam.de