Highlights

Cinéma privé - Der ganz private Lieblingsfilm von Jörg Schüttauf
21.11.2018

19:00 Uhr

Das Filmmuseum Potsdam erteilt Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Sport und Politik einen Freibrief für die Gestaltung eines Filmabends. Die Wahl des Potsdamer Theater- und Filmschauspielers Jörg Schüttauf, bekannt u. a. durch seine Rollen in "Ete und Ali" (1985), "Berlin is in Germany" (2001), als Tatort-Kommissar Fritz Dellwo (2002 - 2010) oder jüngst in "Werk ohne Autor", fällt auf den Spielfilm »Birdman« von Alejandro Gonzaléz Iñárritu, der neben zahlreichen anderen Auszeichnungen den Oscar für den besten Film erhielt.

Um 19:00 Uhr Filmjournalist Knut Elstermann im Gespräch Jörg Schüttauf

Anschließend Filmvorführung
Birdman, R: Alejandro González Iñárritu, D: Michael Keaton, Edward Norton, Zach Galifianakis, USA 2014, 119′
Ein ehemaliger Superhelden-Darsteller will eine neue Karriere am Broadway starten. Doch kurz vor der Premiere seines neuen Stücks scheinen sich Kollegen, Kritiker, die rebellische Tochter sowie sein eigenes Superhelden-Alter Ego gegen ihn verschworen zu haben. Exzellent scharfzüngige Dialoge, eine Kamera, die sich ohne sichtbare Schnitte an die Figuren heftet, sowie glänzende Schauspieler machen die virtuos inszenierte, schwarzhumorige Showbiz-Farce aus, die 2015 mit dem Oscar für den besten Film prämiert wurde.

Getränkeangebot in der Pause

Foto J. Schüttauf - Fotograf: Christian Hartmann

Präsentiert von radioeins (rbb) und Märkische Allgemeine
Cinéma privé bei radioeins

RELogo1_RGB_neg_oFreq.jpg

MAZ-Logo_NEU_2014_CMYK.jpg