Black Swan

Die ehrgeizige und disziplinierte Ballerina Nina Sayers kämpft darum, die Doppelrolle des weißen und des schwarzen Schwans in einer Neuinszenierung von Tschaikowskis Ballett »Schwanensee« tanzen zu können. Derherrschsüchtige Impresario nutzt die fragile Tänzerin brutal aus. Der zuweilen drastische Film changiert zwischen Psychodrama und Horror-Trash.
Am Beispiel von Black Swan geht esim sechsten Ausstellungsraum um die Verbindung von Konkurrenzdruck und Horror.
(FSK 16)

Termine

Alles dreht sich... und bewegt sich. Der Tanz und das Kino

Die multimediale Ausstellung zeigt das facettenreiche Wechselspiel von Tanz und Filmkamera und führt in den Ballsaal, die Disco, den Probenraum und auf die Bühne. Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme stellen den Tanz in Beziehung zu Politik und Hochkultur, zu Glamour, Kitsch und Underground.