The Red Shoes

Victoria Page, eine junge Tänzerin aus adligem Haus, trifft bei einer Feier auf den zielstrebigen und unbarmherzigen Ballettmanager Boris Lermontov, dessen Schülerin sie wird. Lermontov erkennt ihr Potential und fordert sie auf, die Titelrolle eines neuen Balletts, »The Red Shoes«, zu entwerfen. Als sie sich in den Komponisten Julian Craster verliebt und Lermontov ihre Liaison untersagt, wird Victoria auf die Zerreißprobe zwischen der Liebe zum Ballett und ihrer Liebe zu Julian gestellt. »Ein Meisterwerk des Ballettfilms, das alle filmischen Gestaltungsmöglichkeiten- vorab Kamera, Montage, Farben- bestens ausschöpft.« (Filmdienst)
Die künstlerisch hochwertigen Kostümbild- und Szenenbildentwürfe von Hein Heckroth bereichern die Tanzausstellung.
Einführung: Jan-Christopher Horak (Direktor des UCLA Film & Television Archive)
Vorab (am 9.12.) um 17 Uhr: Kurator/-innenführung durch die Ausstellung

Dates

Alles dreht sich... und bewegt sich. Der Tanz und das Kino

Die multimediale Ausstellung zeigt das facettenreiche Wechselspiel von Tanz und Filmkamera und führt in den Ballsaal, die Disco, den Probenraum und auf die Bühne. Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme stellen den Tanz in Beziehung zu Politik und Hochkultur, zu Glamour, Kitsch und Underground.