Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Zeitzeugenschaft

Der Sekretär R: Jürgen Böttcher, DDR 1967
Im Mittelpunkt von Böttchers meist diskutiertem Film steht der Parteisekretär Grimmer, der auf sympathische Art Probleme in einem Teilbetrieb der chemischen Werke Buna zu lösen weiß. Ursprünglich hieß das Filmprojekt "Grimmers Frauen", und so geht es hier auch um die Abneigung von Frauen, sich für moderne Technik und leitende Tätigkeiten zu qualifizieren.
Unversöhnliche Erinnerungen R: Klaus Volkenborn, Johann Feindt, Karl Siebig, BRD 1979
Im spanischen Bürgerkrieg standen sich auf beiden Seiten der Barrikaden Deutsche gegenüber: Die einen kämpften in den Internationalen Brigaden, die anderen in den Reihen der Legion Condor. Diese Konstellation führt in die Gegenwart von 1979: Ein Maurer, Ludwig Stillger, überzeugter Kommunist, und ein salopper, bornierter General a.D., Henning Stümpell, erinnern sich an das Zeitgeschehen und ihre Positionen: an die Weimarer Republik, den Krieg in Spanien, an das Ende der Nazi-Diktatur und die Gründungsjahre der Bundesrepublik Deutschland. Der Maurer war immer gegen das Militär, der General erweist sich als politisch instinktlos, damals wie heute. (gekürzt nach Lex. d. int. Films)

Nat. Retrospektive zum 50. Intern. Festival für Dokumentar- und Animationsfilm in Leipzig