Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Wir
Menk

Den Auftakt bildet Wir von Artavazd Peleshyan (Studio Eriwan 1969), ein weltbekannter Klassiker des Dokumentarfilms. Als monumentaler, kaleidoskopartiger Montagefilm gibt er Auskunft über Identität und Schicksal des armenischen Volkes.
Mit Hakob Hovnatanyan (Studio Eriwan 1967) gelingt Sergey Parajanov auf knappstem filmischen Raum ein in seiner Verdichtung und Schönheit einzigartiges Porträt des armenischen Porträtmalers des 19. Jahrhunderts.
Calendar von Atom Egoyan (Armenien/Kanada/D 1992/93) erzählt die Geschichte eines kanadischen Fotografen armenischer Herkunft, der für einen Kalender armenische Kirchen fotografieren soll, sich jedoch nicht für das Land interessiert. Entstanden ist eine lakonische, intelligente Reflexion über die Notwendigkeit einer nationalen Identität.

Armenien - Identität und Schicksal