Werbung

Kino- und Filmwerbung sind essentielle Bestandteile der Verwertungskette von Filmen, ganz gleich in welchem politischen System und zu welchem Zweck der Film produziert wird. Damit werden diese Materialien zu wichtigen Quellen der Filmgeschichte. Ein großer Teil des im Filmmuseum Potsdam gesammelten Bestandes gilt den DDR-Produktionen. Neben den vielfältigen schriftlichen Überlieferungen finden sich Kartenspiele, Bierkrüge, Wimpel und andere Merchandising-Produkte.

Film- und Kinoprogrammhefte sind für den Filmfan von großer persönlicher Bedeutung. Daneben illustrieren und dokumentieren sie die Geschichte des Films auf besondere Weise. Eine Vielzahl von Filmprogrammserien wurden im Laufe des letzten Jahrhunderts von verschiedenen Verlagen herausgebracht. Im Filmmuseum wird ein Teil dieser Hefte den allgemeinen Werbeunterlagen zugeordnet. Umfangreiche chronologische Sammlungen gibt es zu drei bedeutenden und fortlaufend nummerierten Serien, die nahezu lückenlos die deutsche Film- und Kinogeschichte von 1919 bis 1990 belegen.

Ansprechpartnerin: Ines Belger
T +49-331-56704-18
i.belger(at)filmmuseum-potsdam.de
Informationen zur Benutzung des Bestandes

Film- und Kinoprogrammhefte

Film- und Kinoprogrammhefte sind für den Filmfan von großer persönlicher Bedeutung. Daneben illustrieren und dokumentieren sie die Geschichte des Films auf besondere Weise. Eine Vielzahl von Filmprogrammserien wurden im Laufe des letzten Jahrhunderts von verschiedenen Verlagen herausgebracht. Im Filmmuseum wird ein Teil dieser Hefte den allgemeinen Werbeunterlagen zugeordnet. Umfangreiche chronologische Sammlungen gibt es zu drei bedeutenden und fortlaufend nummerierten Serien, die nahezu lückenlos die deutsche Film- und Kinogeschichte von 1919 bis 1990 belegen.

Das Filmmuseum verfügt über eine umfangreiche Sammlung an Presseausschnitten zu etwa 10.000 Filmen und 7.000 Filmschaffenden.

Ansprechpartnerin für Filmprogramme: Ines Belger
T +49-331-56704-18
i.belger@filmmuseum-potsdam.de
Ansprechpartner für Presseausschnitte: Dr. Peter Warnecke
T +49-331-56704-13
p.warnecke@filmmuseum-potsdam.de
Informationen zur Benutzung des Bestandes