Vom Entwurf zum Kostüm

Der Dritte und Die Schlüssel gehören zu ihren Lieblingsfilmen. Die Namen "ihrer" Regisseure sind ein Begriff für Filmkenner, siehe Bernhard Wicki oder Peter Schamoni. Immer wieder arbeitete Christiane Dorst mit Egon Günther, Lothar Warneke, Frank Beyer, Günter Reisch und Roland Gräf. Aber kaum jemand außerhalb der Filmfamilie weiß von der Kostümbildnerin Christiane Dorst, dabei gehörte sie zu den produktivsten und kreativsten ihrer Zunft. Abgestimmt auf die jeweilige Figur schuf sie Kostüme als zweite Haut für die Darsteller, die es ihnen erleichterte, möglichst mühelos in die jeweilige Rolle zu schlüpfen. Über dreißig Jahre trug diese Arbeit zum Erfolg der Filme bei.

Figurinen und Entwürfe aus der umfangreichen Sammlung Dorst machen deren Reichtum und die Originalität der Arbeit erlebbar.