Vergiss dein Ende

Vergiss dein Ende
Seit vier Jahren pflegt Hannelore ihren demenzkranken Mann Klaus. Sie ist am Ende ihrer Kräfte. Als ihr Nachbar Günther überraschend verreist, fährt Hannelore ihm nach. Ihren Mann lässt sie allein zurück. Was Hannelore nicht weiß: Günther hat soeben seinen Lebensgefährten verloren und will sich in einem Ferienhaus an der Küste das Leben nehmen. "Das bemerkenswerte Debüt ist ein mit genauem, psychologischem Blick erfasstes Drama, das für jeden Zuschauer zum Vergnügen werden kann, der Schauspieler bei der Ausübung ihrer Kunst sehen möchte." (Film-Dienst) Renate Krößner "spielt die Frau des Demenzkranken in einer erstaunlichen Mischung aus Erschöpfung, Liebessehnsucht und verrücktem Lebenswillen" (Tagesspiegel).

Termine

Der Filmverband Brandenburg e.V. präsentiert: Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 187