Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

The Namesake - Zwei Welten, eine Reise

Drei Menschen, zwei Generationen, zwei Kulturen und das "Dazwischen" - diese Thematik hat die seit Jahren in Nordamerika lebende indische Regisseurin Mira Nair an der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jhumpa Lahiri gereizt: Als der Physiker Ashoke einem Ruf ans MIT folgt, heiratet er zuvor Ashima. Ihr gemeinsamer, in den USA geborener und hier sozialisierter Sohn Gogol entfernt sich bald von den kulturellen Wurzeln. Die Erzählungen von den bengalischen Traditionen beginnen zu nerven. Schließlich legt er sich einen neuen Namen zu. "Nick" wird ein erfolgreicher Architekt. Aber als seine Ehe scheitert und Ashoke stirbt, muss Gogol erkennen, dass "Nick" doch keine tragfähige Identitätskonstruktion darstellt. Virtuos erzählt und gefühlvoll ins Bild gesetzt.

Zukunftslabor - Interkultureller Dialog in Brandenburg