The Lobster

Regisseur Giorgos Lanthimos, als eigenwilliger Vertreter der Greek New Wave (»Dogtooth«, »Alpen«) bekannt, begeisterte 2015 mit The Lobster im Wettbewerb von Cannes: In einer Science-Fiction-artigen Parallelwelt, die der unsrigen sehr ähnlich scheint, sind Singles gezwungen, sich innerhalb von 45 Tagen neu zu verlieben. Gelingt dies nicht, werden sie in ein Tier ihrer Wahl verwandelt. David, der sich gerade von seiner Frau getrennt hat, kommt in Begleitung seines Bruders, einem Hund, in einem abgelegenen Luxushotel an, wo er eine neue Partnerin finden soll.
Lakonisch und hintersinnig, mit namhafter Besetzung und in klaustrophobisch anmutenden Bildwelten inszeniert, legt Lanthimos mit seiner grotesken Parabel (auch auf Dating-Kultur und Matching-Hölle) Grundstrukturen zwischenmenschlicher Beziehungen offen.

Termine