» Kino

The Hateful 8

Angesiedelt an einem Gebirgspass im Bundestaat Wyoming, kurz nach dem Ende des Sezessionskrieges, wird eine Gruppe Rauhbeine zum Zwischenstopp in einer kleinen Herberge gezwungen. Unter ihnen der Kopfgeldjäger Marquis Warren, mit den Leichen dreier Verbrecher im Gepäck, sowie »Der Henker« John Ruth, ebenfalls Kopfgeldjäger, und dessen Gefangene, eine gewisse Daisy Domergue. Schon bald ist klar: die Zusammenkunft dieser Gesellschaft an diesem abseitigen Ort kann kein Zufall sein. Und die Frage ist nicht, wann die Reise weitergehen kann, sondern wer am Ende noch übrig sein wird.
Für seinen achten Spielfilm inszeniert Quentin Tarantino wieder einen Western. Diesmal in Form eines im 70mm-Format gefilmten Kammerspiels. Blutig und auch mit den sonstigen Markenzeichen des Regisseurs versehen, nimmt The Hateful 8 aber auch Stellung zu Rassismus in den USA.


Fast verpasst