» Kino

The Ballad of Weeping Spring

Irgendwo im Norden Israels muss sich ein einst berühmtes Musikensemble, das durch einen tragischen Unfall auseinandergerissen wurde, zu einem letzten Konzert zusammenfinden. Es geht um Liebe, Tod und Hoffnung in einem Roadmovie durch ein weitgehend unbekanntes Israel. Im Zentrum stehen jüdische Charaktere aus der nahöstlichen Welt, Misrachim, wie sie sich selbst nennen. Der vielfach preisgekrönte Film läßt uns in einer spannenden Handlung alte orientalische Musikinstrumente neu hören. Mit diesen müssen die »Glorreichen Neun« zum musikalischen Showdown antreten. Unter den in diesem Film mitwirkenden Musikern befinden sich unter anderem die populären Sängerinnen Dikla und Ishtar.
Einführung: Frank Stern ( Universität Potsdam )

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für jüdische Studien Berlin-Brandenburg. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung


Israelischer Film - Going East Konflikte, Gender, Tradition im neuen Misrachi Cinema