Teenage Response

13 Berliner Jugendliche, die der Kritik an ihrer Generation ihre eigenen Geschichten entgegensetzen. Sanft, angriffslustig, ernst und poetisch schildern die Heranwachsenden ihre Erlebnisse in der Familie, unter Freunden, in der Schule und in der Liebe. Fakten wie Alter, Abschluss oder Ausbildung interessieren nicht, es geht um das Innere der jungen Menschen. Der Film durchwebt ihre Erzählungen mit eindringlicher Musik, Licht- und Rauminstallationen, die ihre starken Charaktere widerspiegeln.

Am 08. und 09. November findet im Anschluss an den Film ein Publikumsgespräch mit der Regisseurin Eleni Ampelakiotou statt. Die Filmpartner FILMERNST und Aids-Hilfe Potsdam e.V. präsentieren sich im Museumsfoyer.

FILMPARTNER

AIDS-Hilfe Potsdam e.V.
Seit 1991 leistet der Verein umfangreiche Präventionsarbeit und begleitet Betroffene, Angehörige und Interessierte vertrauensvoll und kompetent zu Fragen der sexuellen Gesundheit. Die AIDS-Hilfe Potsdam setzt sich für betroffene Menschen ein, informiert, vermittelt Ärzte, hilft bei finanziellen Engpässen und leistet Beistand in Krisensituationen.
http://www.aidshilfe-potsdam.de

FILMERNST
FILMERNST bietet Schulen eine medienpädagogisch qualifizierte Begleitung von für die Rahmenlehrpläne relevanten Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme. Lehrkräften aller Jahrgangsstufen wird Beratung und ausführliches didaktisches Material zur Vor- und Nachbereitung der Filmerlebnisse zur Verfügung gestellt. Dadurch werden Medienkompetenz, Filmkultur und Allgemeinbildung gefördert.
http://www.filmernst.de

Termine

ueber MUT - Engagiert. Couragiert. Kontrovers. 11/10