Still Life
Sanxia haoren

Vom 27.2. bis 1.3. präsentiert die fabrik Potsdam Junge Tanzkunst aus China. Tanz, Performance, Konzerte, Videos und Gespräche laden ein, das heutige China zu entdecken. (Weitere Informationen unter www.fabrikpotsdam.de) Das Filmmuseum zeigt in diesem Kontext "Still Life", in dem der umstrittene Drei-Schluchten-Damm des Yangtze eine tragende Rolle spielt: Der Bergmann San-ming Han reist in die Stadt Fengjie. Er will seine Ehefrau wieder finden, die ihn vor 16 Jahren mit ihrem gemeinsamen Kind verlassen hat. Doch die Straße, in der sie wohnte, ist längst im Wasser untergegangen. Zur gleichen Zeit kommt die Krankenschwester Shen-hong Guo in die Stadt. Auch Sie sucht ihren Ehepartner. So wie die vom Stausee überfluteten Häuser an anderer Stelle durch neue ersetzt werden müssen, sehen sich auch San-ming und Shen-hong am Ende vor der Aufgabe, neue zwischenmenschliche Beziehungen einzugehen. Fernab aller Polarisierungen erzählt "Still Life" von Menschen im heutigen China.

Termine

chin-A-moves