Sterne

Sterne
1943 begegnet der deutsche Unteroffizier Walter in einem bulgarischen Dorf der griechischen Jüdin Ruth. Zwischen beiden wächst eine hoffnungslose Liebe. Walter, als Zeichner eher an Kunst als an Politik interessiert, muss schmerzhaft erkennen, an welchen Verbrechen er mitschuldig ist. Ruths Deportation nach Auschwitz kann er nicht verhindern. Doch die Liebe zu ihr lässt Walter nun einen anderen Weg gehen.
Ein leiser, poetischer Film, der 1959 mit dem Sonderpreis der Jury in Cannes ausgezeichnet wurde. Wegen des Drucks, den die BRD mit der Hallstein-Doktrin ausübte, ging der von Studios der DDR und Bulgarien gemeinsam hergestellte Film bei dem Festival allerdings als rein bulgarische Produktion in den Wettbewerb.

Termine

Grenzen und Grenzüberschreitungen 11/11