Sperrmüll

Foto: Heiko Koinzer

Der im Frühsommer 1989 begonnene Dokumentarfilm begleitet den Ostberliner Jugendlichen Enrico, genannt Rizzo. Seine Ausbildung bricht er ab, um sich auf seine Punkband »Sperrmüll« konzentrieren zu können. Als Rizzos Mutter und Schwester nach Westberlin umziehen, entscheidet er sich klar für den Osten, erlebt dort Demonstrationen und schließlich den 9. November 1989. Nach der Wende sträubt Rizzo sich gegen eine Vereinnahmung durch den Westen. Sperrmüll ist ein einfühlsames Familienporträt und ein einzigartiges Zeitzeugnis, das rare, vor dem Mauerfall entstandene Aufnahmen enthält. Sie geben Einblicke in die Protestbewegungen in Ost-Berlin und begleiten Enrico und seine Familie sogar durch den »Tränenpalast«. Der Vorfilm Tango-Traum sehnt die Umbrüche im übertragenen Sinn herbei.
Vorfilm: Tango-Traum (1985)

Termine

18 August 2017 | 20:00

Werkschau Helke Misselwitz zum 70. Geburtstag

In »Winter adé«, dem bekanntesten Film von Helke Misselwitz, sprechen Frauen aus der gesamten DDR unerwartet offen über sich und die Zustände im Land. Die kommenden Umbrüche ließ diese neue, ehrliche Art des Dokumentarfilmens vorausahnen. Die Retrospektive präsentiert auch seltener gezeigte »Expeditionen« von Helke Misselwitz und lädt zu einer Zusammenschau ihrer Filme ein, die in über 50 Jahren in der DDR und im wiedervereinigten Deutschland entstanden: Spielfilme stehen neben kurzen und langen Dokumentarfilmen, Reportagen, Magazin-Beiträgen und experimentellen Arbeiten. Neugierig wendet sich die Regisseurin darin den Menschen zu, nimmt gerne Frauen in den Fokus und entlockt all ihren Protagonist/-innen aufschlussreiche Lebensdetails. Oft kreisen die Gespräche um Geschichte und Heimat.Viele ihrer Filme realiserte Helke Misselwitz mit dem Kameramann Thomas Plenert, der Schnittmeisterin Gudrun Steinbrück und der Fotografin Helga Paris.Helke Misselwitz studierte von 1978 bis 1982 an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg, von 1997 bis 2014 gab sie dort als Professorin für Regie ihren Erfahrungsschatz weiter, engagierte sich für unkonventionelle studentische Projekte. Wir gratulieren ihr herzlich zum 70. Geburtstag!