Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Schiffe aus Wassermelonen
Karpuz Kabugundan Gemiler Yapmak

In einem endlos scheinenden Sommer im anatolischen Dorf Tepecek in den 1960er Jahren: Die Leidenschaft der halbwüchsigen Freunde Recep und Mehmet gilt dem Kino. Zusammen mit dem Dorfnarren versuchen sie schließlich, aus einem Holzkasten einen Filmprojektor zu bauen. Als die Witwe Nezihe mit ihren beiden Töchtern in das kleine Dorf kommt, verliebt sich Recep in die schöne Nihal. Unbeholfen setzt er alles in Bewegung, um ihr nahe zu sein. Ahmet Uluçays auf Kindheitserlebnissen basierendes Spielfilmdebüt ist nicht nur eine charmante Coming-of-Age-Geschichte, sondern fängt auch die Magie des Kinos ein.

Das letzte Kino der Welt