Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Schicksal aus zweiter Hand

Es ist die erste nach dem Zweiten Weltkrieg in Westdeutschland realisierte Produktion Wolfgang Staudtes. Bei der Hamburger Realfilm realisierte er nach Protesten gegen die Schnittauflagen bei seinem DEFA-Film "Rotation" das Porträt des Bankangestellten Michael Scholz, der nach Voraussage eines Wahrsagers seine Frau tötet. Nach seiner Haftstrafe rächt er sich als Hellseher Sylvestro an der Gesellschaft.
Einführung: Detlef Kannapin (Filmhistoriker)

Nachdenken über Wolfgang Staudte