Scharnhorst Teil 1+2

Der ambitionierte Fünfteiler, produziert für das Fernsehen der DDR, entstand im Zuge einer Neubewertung und Neuinterpretation Preußens innerhalb der DDR-Geschichtsschreibung. Die Reihe setzt sich mit den Lebensschicksalen und der geistig-politischen Entwicklung der Staats- und Militärreformer Scharnhorst, Gneisenau, Boyen und Clausewitz während der Zeit der Napoleonischen Befreiungskriege auseinander. Königin Luise hat ihren Auftritt in den Teilen 2 und 3. Diese schildern die Ereignisse kurz nach Kriegsbeginn. Preußens Armee ist bei Jena und Auerstedt vernichtend geschlagen worden. Napoleon zieht im Triumph durch das Brandenburger Tor. Wie ist Preußen zu retten? Clausewitz, in französischer Kriegsgefangenschaft, sieht die Lösung einzig in einer Revolution, ihm sind jedoch die Hände gebunden. Königin Luise bittet Napoleon persönlich um günstige Friedensbedingungen, doch der diktierte Vertrag bringt das Ende der Großmachtstellung Preußens. Nun ergreifen der mit den Regierungsgeschäften beauftragte Freiherr von Stein und Scharnhorst die Initiative und versuchen das morsche Staatsgebilde zu reformieren.

Termine

Zur Ausstellung: Luise. Königin der Herzen 10/10