Ruhestörung

Die im Rahmen der Reihe »Zeichen der Zeit« des Süddeutschen Rundfunks ausgestrahlte Fernseh-Dokumentation Der Polizeistaatsbesuch behandelt den Staatsbesuch von Schah Reza Pahlavi in der BRD im Mai/Juni 1967 und hält die
 studentischen Proteste fest, bei denen am 2. Juni der Student Benno Ohnesorg von einem Polizisten erschossen wurde. Die Bilder - vom Protest, den sogenannten Prügelpersern und vom sterbenden Ohnesorg - sind später vielfach zitiert und zu Ikonen der Ereignisse geworden.
Ruhestörung dokumentiert den studentischen Protest in Berlin und Hannover: Diskussionsveranstaltungen, Aktionen und Demonstrationen. Die brutale Auflösung der Demonstration gegen den Staatsempfang für den persischen Schah durch die Berliner Polizei und die Erschießung von Benno Ohnesorg (einschließlich der problematischen Aufklärung der Tat) führten zur Mobilisierung und Radikalisierung der Studentenschaft.
Zu Gast: Kay Hoffmann, Günther Hörmann

Termine

MOVING HISTORY - 1967, der Deutsche Herbst und die RAF

Filme prägen unser Bild von der Vergangenheit. Sie bewegen emotional, vermitteln Identität, sind ein fester Bestandteil der historisch-politischen Bildung und stoßen immer wieder gesellschaftliche Debatten an. Geschichtsthemen finden heute im Kino, im Fernsehen und in Streaming-Angeboten ein erstaunlich großes Publikum. Was sagt das über unsere Kultur? Wie beeinflussen Filme unsere Geschichtsbilder? Welche Erzählungen vermitteln sie den nachwachsenden Generationen? Moving History - Festival des historischen Films ist das erste deutsche Festival, das Filme mit historischen Themen aus der aktuellen Film- und Fernsehproduktion sowie der gesamten Filmgeschichte einem breiten Publikum präsentiert. Margarethe von Trotta steht dem Festival als Schirmherrin und Beraterin zur Seite. Die erste Ausgabe des Festivals widmet sich der filmischen Wahrnehmung der RAF. Gezeigt werden fiktionale und dokumentarische Werke aus den vergangenen 50 Jahren und aktuelle Produktionen, die sich mit Aspekten der Entstehung des deutschen Linksterrorismus wie auch dessen Einflüssen, Wirkungen und Folgen befassen.
Rund um das Filmprogramm vertiefen eine Masterclass, zwei Werkstattgespräche und ein Symposium das Thema Geschichte im Film.
www.moving-history.de