Power to Change - Die EnergieRebellion

Deutschland steht, so die These des Films, vor den größten strukturellen Veränderungen seit Beginn des Industriezeitalters: Eine Energiewende wird kommen, die von unten erfolgt; dezentral und regional. Der Film greift die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen - kurzweilig, spannend und unversöhnlich dort, wo Versöhnung nicht möglich ist.
Anschließend: Filmgespräch mit Regisseur Carl-A. Fechner, Jan Hinrich Glahr (Bundesverband WindEnergie e.V.) und Prof. Dr.-Ing. Joachim Twele (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin)
Moderation: Ernst-Alfred Müller (FÖN e.V.)

Eine Veranstaltung des FÖN e.V.
Gefördert von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung

Termine