Power to Change - Die EnergieRebellion

Deutschland steht, so die These des Films, vor den größten strukturellen Veränderungen seit Beginn des Industriezeitalters: Eine Energiewende wird kommen, die von unten erfolgt; dezentral und regional. Der Film greift die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen - kurzweilig, spannend und unversöhnlich dort, wo Versöhnung nicht möglich ist.
Anschließend: Filmgespräch mit Regisseur Carl-A. Fechner, Jan Hinrich Glahr (Bundesverband WindEnergie e.V.) und Prof. Dr.-Ing. Joachim Twele (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin)
Moderation: Ernst-Alfred Müller (FÖN e.V.)

Eine Veranstaltung des FÖN e.V.
Gefördert von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung

Termine

Ökofilmtour

Der Filmabend im Rahmen der 13. Ökofilmtour ist dem Nachdenken über den Supergau und unsere Zukunft gewidmet. Wie sicher sind Europas Atomkraftwerke? Wie groß sind die Gefahren auch nach dem deutschen Ausstieg? Wie stark beeinträchtigt die Verheimlichung von Risikenunsere demokratischen Werte?