Potsdamer Gespräche: Historische Zäsuren im Film

Die Reformation, Revolutionen wie die Russische Revolution 1917, Kriege wie die beiden Weltkriege oder der Umbruch 1989/90 bilden Einschnitte in der Geschichte, die zu umfassenden Veränderungen führten. Wo aber setzen wir die Zäsuren genau an, wie werden sie in der Geschichte rezipiert und in Filmen in Szene gesetzt? Einmal im Monat diskutieren im Filmmuseum Expertinnen und Experten.

Gärtner führen keine Kriege

R: Jens Arndt
D 2016, 45′
Susanne Fienhold Sheen (Förderverein des Potsdam Museums e.V.) im Gespräch mit Manfred Hamm (Fotograf) und Peter Rohn (Künstler)

Thomas Müntzer - Ein Film deutscher Geschichte

R: Martin Hellberg
D: Wolfgang Stumpf, Margarete Taudte, Wolf Kaiser
DDR 1956, 135′
Vor dem Film: Gespräch mit Dr. Bernd Krebs (Beauftragter für das Reformationsjubiläum 2017) und Tanja Krombach (Deutsches Kulturforum östliches Europa)