Peter Kreuder

Pola Negri und Peter Kreuder bei den Musikaufnahmen zum Film "Mazurka" 1935
Peter Kreuders zahllose Hits sind unvergessen, obwohl viele von ihnen vor mehr als 60 Jahren entstanden: "Ich brauche keine Millionen", "Good bye, Jonny", "Ich wollt' ich wär' ein Huhn", "Sag beim Abschied leise Servus", "Wenn die Sonne hinter den Dächern versinkt", "Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen" sind nur einige seiner Evergreens.
Am 18. August 2005 jährte sich Kreuders Geburtstag zum 100. Mal.
Mit einer Foyerausstellung, Festveranstaltung und Filmreihe wurde ein Komponist geehrt, der dem deutschen und internationalen Kino eine große Anzahl von echten Welt-Hits bescherte. Dem Jazz ebnete er, als einer der ersten in Deutschland, den Weg. Darüber hinaus machte Peter Kreuder das klassische europäische Musikerbe in Südamerika bekannt und populär.
Peter Kreuders Ehefrau Ingrid übergab am 21. Juli 2005 dem Filmmuseum Potsdam den künstlerischen Nachlass des Komponisten. Zu sehen waren daraus Notenhandschriften, Fotos, Plakate, sein Taktstock, Dokumente, Preise und Briefe.