Paradies: Liebe
Paradies: Liebe

» Kino

Paradies: Liebe

Der erste Teil von Ulrich Seidls Filmtriptychon über Frauen, die auf sehr unterschiedliche Weise nach dem Glück suchen, erzählt von weißen Sextouristinnen in Kenia. Sie werden von Schauspielerinnen dargestellt, die schwarzen ?Beachboys? von Laien. Im Mittelpunkt der dokumentarisch anmutenden Geschichte steht Teresa. Am Anfang steht ein romantischer Flirt, am Ende wird daraus ein Geschäft wie jedes andere. Ein drastisch-intimes Meisterwerk.

Rückschau