Panzerkreuzer Potemkin

Der junge Eisenstein erhielt den Staatsauftrag, eine Reihe von Filmen anlässlich des 20. Jahrestags der Revolution von 1905 zu drehen. Er realisierte nur eine Episode: die Meuterei auf dem Panzerkreuzer Potemkin und die Solidarisierung der Bevölkerung von Odessa mit den Aufständischen. Das Meisterwerk hatte im Dezember 1925 Premiere und setzt bis heute filmische Maßstäbe. Mit Livemusik von Helmut Schulte.

Termine

Freilichtkino in der Russischen Kolonie Alexandrowka 2010