Potsdamer Gespräche - Über Vielfalt und Grenzen

Das Zusammenleben der Kulturen in Deutschland und der Welt an und mit Grenzen ist das Thema der diesjährigen Potsdamer Gespräche. Aus historischer Perspektive nähern sich die Kultur- und Bildungseinrichtungen des Forums Neuer Markt dem Leben an der Grenze, den möglichen Schwierigkeiten religiöser und kultureller Vielfalt sowie dem Kampf um die Sprengung politischer Grenzen, aber auch dem Verlust der Heimat und dem Neuanfang in einer möglichen neuen Vielfalt.

Mutter und die anderen Spinner in der Familie

R: Ibolya Fekete
D: Eszter Ónodi, Danuta Szaflarska, Tibor Gáspár
Ungarn 2015, 118′
Anschließend: Ulrike Poppe (LakD) im Gespräch mit dem Ungarn-Sachverständigen Bernd-Rainer Barth
(Mit Getränkeverkauf in der Pause)

Oberst Redl

R: István Szabó
D: Klaus Maria Brandauer, Armin Mueller-Stahl, Gudrun Landgrebe
BRD/H/A 1984, 144′
Thomas Wernicke (HBPG) im Gespräch mit Oberstleutnant Dr. Harald Potempa (ZMSBw) und Katrin Hentschel (Sozialwissenschaftlerin)

Die Heinrichs aus Kasachstan

R: Ulla Lachauer
D 2011, 45′
Anschließend: Gespräch mit Regisseurin Ulla Lachauer und Dr. Katharina Neufeld (Historikerin)
Moderation: Dr. Klaus Harer (Deutsches Kulturforum östliches Europa)
Mit Getränkeverkauf in der Pause