Ouaga Saga

Wie beschränkt die Kenntnis der Europäer von afrikanischen Staaten sein kann, hat unlängst der öffentlich scharf kritisierte Vergleich von Finanzminister Peer Steinbrück der Stadt Ouagadougou mit "Steueroasen" wie der Schweiz oder Liechtenstein bewiesen. Ouagadougou ist die Hauptstadt von Burkina Faso, einem der ärmsten Länder der Welt. "Ouaga" ist aber auch das Mekka des subsaharischen Kinos, hier findet mit dem FESPACO alle zwei Jahre das wichtigste Filmfestival des Kontinents statt.
Dani Kouyates Komödie ist eine Hommage an die Millionenstadt und an das Kino zugleich. Eine Bande von Jugendlichen erlebt aberwitzige Abenteuer während sie versucht, sich im Alltag durchzuschlagen. Ihr gemeinsamer Treff- und Fluchtpunkt: das lokale Kino mit Vorführungen von Howard-Hawks-Klassikern. Ihr gemeinsamer Traum: eines Tages selbst ein großes Multiplex eröffnen!

Termine

SUBSAHARA Afrika im Film II + III