Oliver Twist
Oliver Twist

» Kino

Oliver Twist

Nach "Der Pianist" habe Polanski einen Film für seine Kinder machen wollen, wie er sagte. Doch trotz herausragender Kinderdarsteller ist "Oliver Twist" eher ein moderner Horrorfilm geworden, der die märchenhaften Elemente von Dickens' Erzählung ausklammert und den sozialkritischen Kern der Geschichte herausarbeitet. Mit grimmiger Detailtreue zeichnet Polanski London als dreckigen und stinkenden Moloch, wo Elend und Armut an der Tagesordnung sind. Kein Thema von gestern, zudem nicht weit von Polanskis Kindheit entfernt: Er verlor im Holocaust seine Mutter und lebte während der Kriegs- und Nachkriegswirren in einer Pflegefamilie. "Oliver Twist" erzählt auch von der verlorenen Kindheit des Regisseurs.

Zur Ausstellung: Roman Polanski - Regisseur und Schauspieler 05/11