Neben den Gleisen

Boizenburg ist eine kleine Elbestadt in Mecklenburg-Vorpommern. Mitten auf dem Bahnhofsvorplatz steht ein in die Jahre gekommener Kiosk, der täglich von 5 Uhr bis 22 Uhr geöffnet hat. Er dient auch als Stehkneipe für Schichtarbeiter aus den Schlachthöfen, Arbeitslose, Taxifahrer und Rentner. Ende 2015 kommen am Bahnhof Tausende Flüchtlinge an, die ins nahe gelegene Erstaufnahmelager wollen. Die Stammgäste, die normalerweise hier Bier trinken und Fußball schauen, fangen an, über Politik zu diskutieren und ihre eigene Situation zu reflektieren. Ein besonderer Moment wird eingefangen, der Einblicke in den Lebensalltag der Kioskbesucher gewährt, die über ihre Frustrationen und Hoffnungen sprechen.
Anschließend: Filmgespräch mit Regisseur Dieter Schumann
Moderation: Grit Lemke (Filmkuratorin)

Eine Veranstaltung des FÖN e.V.

Termine