Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

»

Muppets, Monster und Magie - Die Welt von Jim Henson

2. Juni - 28. August 1994
Die wundersame Welt des Muppet-Erfinders Jim Henson: Seit 1954 die erste Show "Sam and Friends" gesendet wurde, haben die Muppets mit ihrer skurrilen Komik unaufhaltsam und weltweit die Herzen der Fernsehzuschauer erobert. Aus den Kindertagen hat einzig Kermit, der Frosch bis heute überlebt. Seit 1969 gibt es die "Sesamstraße" mit Ernie und Bert, mit dem Griesgram Oscar, mit Grobi und dem Krümelmonster - sie alle sind längst Kultfiguren für Generationen. Es folgte die "Muppet Show" mit Frosch Kermit als Showmaster. Weit mehr als 250 Millionen Erwachsene und Kinder auf der ganzen Welt hat dieses Ereignis seit 1976 regelmäßig vor die Fernsehapparate gelockt. Die Ausstellung erzählte die 40jährige Geschichte der kuriosen Puppen und machte deren Entstehungsprozess begreifbar: mit einer "Wand zum Anfassen", Filmausschnitten und einem Blick hinter die Kulissen.
Kuratoren: Henson Associates Inc., New York
Gestaltung: Leslie Asch (Henson Associates Inc.); Plakat: grappa design (Berlin)
Ausstellungsfotos folgen.
Mehr zur Ausstellung

Mehr zur Ausstellung
Es kam, was kommen musste: Die Muppets waren reif für die große Leinwand, Filme wie "The Muppet Movie" und "Die Muppets erobern Manhattan" füllten die Kinosäle. Jim Henson, Vater der Muppets und unzähliger weiterer Trickfiguren, war der Magier, der ein Universum von Marionetten, Hand- und Stabpuppen zum Leben erweckt hatte und in die Welt schickte, um den Menschen auf amüsante Weise einen Spiegel vorzuhalten. Henson war der Kopf einer Truppe hoch motivierter Fantasten, die angetreten war gegen die "Vertreibung des Menschen aus seinen eigenen Fantasien" (Georg Seeßlen). In Hensons Londoner "Creature Shop" erfanden seine Mitarbeiter auch nach dem Tod des 1990 verstorbenen Meisters immer neue, unglaubliche Geschöpfe: die Turtles oder Figuren für die auf dem Babelsberger Studiogelände entstandene "Unendliche Geschichte III".
Parallel zur Ausstellung liefen Filme, so die "Muppets", einige frühe Streifen Jim Henson und jüngere Filme aus seinem "Creature Shop".
Die internationale Ausstellungstournee wurde von der Planning Corporation betreut.