Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Mit Verlust ist zu rechnen

"Erst hier beginnt Seidl, wie fragmentarisch auch immer, wirklich zu erzählen, erst hier findet er Wege, seine Lust am hermetischen, streng konstruierten Bild mit einer Art Story zu verbinden, die über das Anekdotische, Episodische hinausgeht." (Stefan Grissemann)
Weil die Tiefkühltruhe seit dem Tod seiner Frau immer leerer wird, da ihm niemand mehr den Haushalt führt, und das Bett neben ihm nachts nicht belegt ist, versucht der Niederösterreicher Sepp Paur, eine Partnerschaft mit der ebenfalls verwitweten deutschstämmigen Tschechin Paula Hutterová anzubahnen. Seidls dokumentarische Liebesgeschichte erzählt letztlich nicht nur vom Verlust der Liebe, sondern auch vom Verlust der ökonomischen Konstanten im Osteuropa der Nachwendezeit.

Kein Hochzeitsfotograf - Werkschau Ulrich Seidl