Milk

Die politische Karriere des ersten offen bekennenden homosexuellen Stadtverordneten der USA: Harvey Milk, der in den frühen 1970er-Jahren mit seinem Straßenaktivismus im legendären Castro-Viertel San Fransiscos eine landesweite Bürgerrechtsbewegung lostritt und am Ende Opfer eines kaltblütigen Mordanschlags wird. Bewegend inszeniert und von Hauptdarsteller Sean Penn bis in die feinste Nuance fulminant umgesetzt. Zugleich ein Denkmal für den spontanen, herzgesteuerten aber immer kompromisslosen politischen Aktivismus in der ausklingenden Hippie-Ära.

Termine

Rückschau 08/09