Meine Waffen sind nicht gebrochen - nur mein Herz brach

Die temporeiche Collage entstand 1972 aus Anlass des 175. Geburtstages von Heinrich Heine für das Fernsehen der DDR und bringt uns den Dichter in seiner Modernität, Radikalität wie auch Gebrochenheit nahe. Immer wieder werden auch Beziehungen zur Gegenwart hergestellt.

Termine

13 Mai 2017 | 17:30

Gegen den Brauch - Filme von Ulrich Weiß

Kinder- und Indianerfilm, Dokumentarfilm, antifaschistischer Film, historische Stoffe - im Oeuvre von Ulrich Weiß finden sich Beispiele für die wichtigsten Gattungen im Filmbetrieb der DEFA. Doch sind die wenigen Werke, die Ulrich Weiß während seiner Karriere als Drehbuchautor und Regisseur realisieren durfte, nicht zu vergleichen mit dem sonstigen Filmschaffen in der DDR. Die Sinnlichkeit seiner Bilder, der Ideenreichtum seiner Erzählungen weisen weit über die DEFA hinaus. Seine oft überraschenden, auch irritierenden Filme wurden von staatlicher Seite angegriffen und beschränkt. Heute gehören sie zu den außergewöhnlichsten und vielleicht wichtigsten Filmarbeiten der DDR.