Lornas Schweigen
Le silence de Lorna

Um die belgische Staatsbürgerschaft zu bekommen, hat die Albanerin Lorna den Junkie Claudy geheiratet. Sie kämpft um ein geregeltes Leben mit gültigem Pass an der Seite ihres Freundes Sokol. Der perfide Plan des Schleppers ist es, dass sie nach dem Tod des Junkies durch eine Überdosis einen reichen Russen heiratet, der so ebenfalls Staatsbürger wird. "Lorna ist eine resolute, widerstandfähige Migrantin (...). Als klassische Dardenne-Heldin handelt sie zweckorientiert, folgt einer tapferen, auch etwas dumpfen Überlebensstrategie. (...); einfallsreich versucht sie (indes), ihre Ehe mit Claudy durch eine Scheidung (...) zu beenden. Der Zuschauer begreift rasch, wie hochmütig es wäre, ihren bescheidenen Lebenstraum gering zu schätzen. Die Dardennes denunzieren ihn nicht." (Filmbulletin)

Termine

Rückschau 02/09