Liebe und andere Verbrechen

Neu-Belgrad, noch dazu im Winter, das heißt graue Plattenbauten und auch sonst düstere Aussichten. Doch Anica plant den Ausbruch. Am Abend will sie mit dem Geld aus dem Safe ihres kleinkriminellen Mannes das Land verlassen. Heimlich unternimmt sie eine Abschiedsrunde durchs Viertel als sie auf Stanislav trifft. Der weiß von Anicas Plan und ist unglücklicherweise in sie verliebt. Präzise und liebevoll ist der Blick auf die Figuren in diesem Spielfilmdebüt, in dem sich auch viele aktuelle Probleme Serbiens spiegeln.

Termine

Rückschau 11/09