» Kino

Liebe mich!

Ein Film als Liebeserklärung an Menschen, die impulsiv und überstürzt handeln und ständig ihre Fehler bereuen. So ist Sarah. Ihr Tag hat kaum begonnen, und schon fliegt ihr Laptop aus dem Fenster. Nur weil der beste Freund nicht zum Frühstück bleiben wollte. Vielleicht kann der nette Typ aus dem PC-Laden ja den Computerschaden richten, oder auch gleich ihr ganzes Leben! Er wird es versuchen. Doch lässt Sarah das auch zu?
Liebe mich! gehört in die Reihe von völlig unabhängig und mit viel Herzblut hergestellten deutschen Filmen der Gegenwart, wie »Dicke Mädchen« oder »Love Steaks«. Regisseur Philipp Eichholtz über seinen Film: »Am Ende kostete er 4.000 Euro. Ich bin jetzt pleite, konnte dafür aber meinen persönlichen Seelenfrieden mit der >echten< Sarah finden. Billiger als ein Psychiater.«


Fast verpasst