Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Leroy

Leroy aus Berlin ist 17 Jahre jung, Deutsch-Afrikaner mit Afro-Look, und total in die blonde Eva (Braun) verknallt. Deren fünf Brüder sind Neonazis, ihr Vater Vorsitzender einer rechtsradikalen Partei, und alle sind gegen diese Beziehung. Leroy, aus bildungsbürgerlichem Elternhaus, stößt auf dumpfbackiges rechtes Milieu, das er nur aus Liebe zu Eva erträgt. Opfer eines Neonazianschlags auf ihn wird Eva. Gemeinsam mit seinen Schulkumpels organisiert er den Gegenangriff. Armin Völckers entwickelte aus seinem Kurzfilm "Leroy räumt auf" eine politisch unkorrekte und witzige Multikulti-Komödie mit einer Hommage an die Blaxploitation-Filme der 1970er Jahre und einem Soundtrack von deutschen HipHop-Stars wie Afrob, Curse u.a.

\"andere achten\" Filmnacht zur Ökumenischen Friedensdekade