Regisseur Haro Senft vor dem ersten westdeutschen Atomkraftwerk Kahl
Regisseur Haro Senft vor dem ersten westdeutschen Atomkraftwerk Kahl

» Kino

Kurzfilmprogramm u.a. mit "Kahl"

Auch das Dokumentarfilmgenre lieferte Beiträge zur Kulturgeschichte der Radioaktivität. Das Kurzfilmprogramm beginnt mit Kahl (R: Haro Senft, BRD 1961), einem Film, den Haro Senft, Protagonist des Neuen Deutschen Films, im Jahr 1961 zum Bau des ersten westdeutschen Kernkraftwerks drehte und der als erster Kurzfilm nach dem Krieg eine Oscar-Nominierung erhielt. Emphatischer werden die Atomtechnikanlagen der DDR in einer DEFA-Dokumentation dargestellt. Mit einem zeitgenössischen Blick auf die gesamtdeutsche "Atomästhetik" schließt das Programm.

LEBENSZEICHEN - Radioaktiv! 6/12