Kurzfilmprogramm: Peter Weiss sieht/hört Avantgarde

In dem Buch »Avantgardefilm« setzt sich Peter Weiss intensiv mit der klassischen Filmavantgarde der 1920er bis 1940er Jahre auseinander. Das 1956 veröffentlichte Buch gehört zu den ersten kompakten Betrachtungen dieser Art. Ein Kurzfilmprogramm mit Arbeiten von Luis Buñuel, Joris Ivens, Alberto Cavalcanti und anderen gibt einen Überblick über die Filme, die Peter Weiss interessiert und inspiriert haben.
Einführung: Prof. Dr. Ursula von Keitz (Filmmuseum Potsdam)
An der Welte-Kinoorgel: Peer Kleinschmidt

Termine

Peter Weiss. Widerständige Bilder

Aus Anlass seines 100. Geburtstages ehren Potsdamer Kultureinrichtungen den hier geborenen Maler, Schriftsteller, Filmemacher und Dramatiker Peter Weiss (1916-1982). Die Foyerausstellung des Filmmuseums »Peter Weiss. Widerständige Bilder« würdigt ihn im Spannungsfeld zwischen seinen experimentellen Kurzfilmen und seiner Auseinandersetzung mit der klassischen Filmavantgarde. Die Ausstellung wird von einer Filmreihe begleitet.