Komsomol (Pesn o gerojach)
Komsomol (Pesn o gerojach)

» Kino

Komsomol + Regen

»Hier spricht Moskau! Wir wollen Metall!« Der junge Arbeiter Afanassjew hört mit seinen Kameraden diesen Ruf. Mit riesigem Aufwand stampfen sie das Kombinat von Magnitogorsk aus dem Steppenboden. Es soll Erz verarbeiten, den Rohstoff für die Turboindustrialisierung der Sowjetunion.
Der Holländer Joris Ivens drehte Komsomol im Auftrag von Meschrabpom-Film im Stil der Neuen Sachlichkeit. Den Ton lieferte das Kombinat in Magnitogorsk mit seinen Geräuschen selbst. Zusammen mit Hanns Eislers mitreißender Musik ein echter Industrial Soundtrack! (Berlinale 2012)
Als Vorfilm kommt Ivens' avantgardistisches Filmgedicht Regen, eine Studie vom Leben in Amsterdam während eines Regentages, in einer Tonfassung mit der Komposition von Eisler zur Aufführung.

Filmmusik: Hanns Eisler 9/12