Körper und Seele

Endre, der introvertierte Finanzdirektor eines Schlachthofs, ist der einzige im Betrieb, der die neue Qualitätsprüferin nicht sofort als seltsam und eingebildet abstempelt. Tatsächlich würgt die weitaus jüngere, etwas autistische Maria Endres Annäherungsversuche zunächst unwirsch ab. Wie sich die beiden aufeinander zubewegen, wie Endre nach langer Zeit wieder Gefühlsregungen bei sich zulässt und Mária sich mittels Pornos und Liebesliedern das Lieben beibringt, erzählt Körper und Seele wundersam skurril, surreal und realistisch zugleich. In fein komponierten Bildern wird hier das Wesen der Liebe erkundet. Goldener Bär bei der diesjährigen Berlinale!

Termine