Könige der Welt

Mit dem größenwahnsinnigen Versprechen, die beste Rockband aller Zeiten zu werden, versenden Union Youth aus einem Kaff in Niedersachsen im Jahr 2000 ihre Demo-Tapes an die größten Musik-Labels der USA. Sie schaffen es nach Los Angeles, spielen vor Superstars, fahren in Limousinen, sitzen mit Robbie Williams und Josh Homme in Bars. Es ist eine rauschhafte und exzessive Zeit - bis zum bösen Erwachen. 15 Jahre später gehen sie alle ganz unterschiedliche Wege, als sich die Band um den Sänger Maze unter dem Namen Pictures neu formiert. Doch Maze hat Drogenprobleme. Ein schmerzhafter Selbstfindungstrip für alle Beteiligten beginnt. Der Dokumentarfilm fragt danach, was bleibt, wenn Träume erwachsen werden.
In Anwesenheit der Regisseure Christian von Brockhausen und Timo Großpietsch

Termine

Berlinale Spotlight: Perspektive Deutsches Kino

»Wenn starker Wind von vorn bläst, muss man selbst noch stärker werden, um sein Ziel zu erreichen. Das ist die Herausforderung, die wir annehmen, und die aus einem Gegenwind den aktivierenden Rückenwind von vorn macht«, kommentiert Sektionsleiterin Linda Söffker die Auswahl der diesjährigen »Perspektive Deutsches Kino«. Fast alle Filme der Berlinale-Sektion werden im Filmmuseum Potsdam im direkten Anschluss an das Festival zu sehen sein. Zu den meisten Vorführungen erwarten wir Gesprächspartner/-innen aus den Filmteams.Weitere Filme vom 1. bis 3. März:Impreza - Das FestR: Alexandra Wesolowski, Dok., D 2017, 75' FeierabendbierR: Ben Brummer, D 2017, 113'Kineski zid (Chinesische Mauer)R: Aleksandra Odi, D 2017, 36' Kein sicherer OrtR: Antje Beine, D 2018, 22' Whatever Happens NextR: Julian Pörksen, D/PL 2017, 97' VerloreneR: Felix Hassenfratz, D 2018, 91'Überall wo wir sindR: Veronika Kaserer, D/I 2017, Dok., 94'