Kleine Archive, große Schätze

Gemeinsam mit dem Masterstudiengang Filmkulturerbe der Filmuniversität präsentieren wir kleine deutsche Archive, Kinematheken und Sammlungen, deren Filmschätze einen wichtigen Beitrag zu einer weitgefächerten Kinoprogrammgestaltung darstellen. Als Ergebnis eines Seminars zu historischen Kinoformen und Programmarbeit heute stellen Studierende jährlich im Herbst einen ausgesuchten Film eines dieser Archive vor. Diesmal steht die deutsche Synchronfassung von Nicholas Rays »Rebel Without a Cause« auf dem Programm. Gezeigt wird eine 35mm-Kopie als (leicht rotstichiges) Preziosum aus dem Medienarchiv Bielefeld. Flankiert wird der Klassiker mit James Dean von einer Wochenschau aus dem Frühjahr 1956, als der Film unter dem Titel »...denn sie wissen nicht, was sie tun« in die westdeutschen Kinos kam. Mit einem Filmtrailer und anderer Werbung wird die historische Aufführungspraxis nachvollziehbar. Ein Kulturfilm, der vielerorts dazu gehörte, fällt zugunsten einer Einführung weg.
In Kooperation mit dem Masterstudiengang Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg


...denn sie wissen nicht, was sie tun

R: Nicholas Ray
D: James Dean, Natalie Wood, Sal Mineo
USA 1955, 111′
Mit Beiprogramm
Einführung: Franziska Schubert (Masterstudiengang Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg)