Keiskamma - A Story of Love

In der Tradition des "cinéma vérité" erzählt der Dokumentarfilm vom Engagement der Mutter, Großmutter und AIDS-Aktivistin Eunice Mangwane und der Ärztin und Künstlerin Carol Baker, die sich den Kampf gegen HIV und AIDS - von der Aufklärung bis zur Medikamentenbeschaffung - zur Lebensaufgabe gemacht haben. Für dieses umfassende, aufopfernde Engagement steht als Bild eine wunderschöne, multimediale Altartafel, die die beiden gemeinsam mit Teilen der verarmten Landbevölkerung der Gegend um die Flussmündung des Keiskamma River im Osten Südafrikas herstellen.

Termine

SUBSAHARA Afrika im Film IV: ZIFF in Potsdam