Karla

Die junge, engagierte Lehrerin Karla möchte ihre Schüler zu eigenem Denken und Selbständigkeit ermutigen. Sie stößt bei ihren Kollegen und bei den Schülern auf Widerstand; sie wissen längst, was zu sagen ist und was zu verschweigen. Beinah wird sie ihren Idealen untreu und will aufgeben, sagt dann aber doch ihren Schülern die Meinung. Diese Unbotmäßigkeit führt zu ihrer Versetzung in eine andere Schule. Durch das 11. Plenum des ZK der SED verboten, gelangt der Film erst 1990 zur Aufführung und findet wegen der großartigen schauspielerischen Leistung Jutta Hoffmanns und der realistischen Schilderung des Schulalltags große Anerkennung. Das Filmmuseum gratuliert mit diesem Film dem Regisseur Herrmann Zschoche zum Geburtstag, der am 25. November 75 Jahre alt wird.

Termine

Zum Geburtstag von Herrmann Zschoche