Jack
Jack

» Kino

Jack

Jack ist zehn Jahre alt und noch nicht lange im Heim. Es ist Sommer und seine Vorfreude auf die Ferien zu Hause ist groß. Jacks Mutter kommt jedoch nicht wie versprochen um ihn abzuholen, sondern ruft nur an, um ihn zu vertrösten. Der Junge macht sich selbst auf den Weg durch die Stadt und holt auch seinen kleinen Bruder ab, der bei einer Freundin der Mutter abgestellt war.
Aus dem Heimweg wird am Ende die mehrtägige Odyssee eines Jungen, der viel zu früh lernen musste, Verantwortung zu übernehmen.


Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 217