I’m a Negro - I’m an American

I’m a Negro - I’m an American
Zum 90. Geburtstag des 1976 verstorbenen amerikanischen Sängers und Bürgerrechtlers Paul Robeson entsteht diese filmische Ehrung. Begleitet von Robesons Liedern wird sein Leben nachgezeichnet, vom Sohn eines Predigers, der im Jurastudium ebenso brillierte wie auf dem Football-Feld, zum berühmten Schauspieler und Sänger. Beleuchtet werden rassistische und politische Repressionen. Der Afroamerikaner Robeson wurde wegen Sympathien für den Sozialismus, die Sowjetunion und die DDR vom Geheimdienst beobachtet, in den 1950er Jahren entzog man ihm den amerikanischen Pass.
Eine Gemeinschaftsproduktion des DEFA-Dokumentarfilmstudios mit der Westberliner Firma Chronos, für die Kurt Tetzlaff mit einem kleinen Team noch vor dem Mauerfall in die USA reisen konnte. In Interviews kommen die Musiker Pete Seeger und Earl Robinson zu Wort.

Termine

Grenzen und Grenzüberschreitungen 11/11