Hunger

Hunger; F: SWR
Die Erdbevölkerung ist auf sieben Milliarden angewachsen. Eine Milliarde Menschen hungern, unzählbar die Sterbenden. Hingegen werden weltweit zehn Prozent mehr Lebensmittel produziert, als man für die Ernährung aller Menschen braucht. Der Film zeigt in Kenia, Indien, Brasilien, Mauretanien und Haiti, wie sich z.B. Rosen-Anbau, Herstellung von Biosprit oder Lebensmittel-Importe auf Politik, Gesellschaft und Ökonomie der betroffenen Staaten auswirken und wie dort Menschen, Gruppen und Organisationen darum ringen, Hunger als eine der schlimmsten sozialen, politischen und ökonomischen Tragödien weltweit zu verbannen.

Termine

Ökofilmtour 2012